AEGEAN TRAILS

No individual bike tours available

GEFÜHRTE BIKETOUREN

back

THESSALONIKI MTB TAGESTOUREN (THESSALONIKI)

GUIDED TOUR WITH OUTLINE ADVENTURES

HÖHENMETER: 500 M

KILOMETER: 30 KM

TRAILANTEIL: 50 %

KATEGORIE: CROSS-COUNTRY, ENDURO & ALL MOUNTAIN, NAH AM MEER, SUITABLE for E-MTB, URBAN RIDE

TECHNIK

LANDSCHAFT

TOURENBESCHREIBUNG

Thessaloniki MTB Tagestouren: Mountainbiken in der faszinierenden Stadt Thessaloniki, Heimat von Outline Adventures mit großartigen Trails für Mountainbiker aller Level. Komm mit auf ein Bikeerlebnis, dass dir einen ganz neuen Aspekt dieser tollen - und als Städtereiseziel schon so bekannten - mediterranenen Stadt eröffnen wird. Thessaloniki bietet eine Vielzahl historischer Monumente, fantastische Shopping Möglichkeiten und viele außergewöhnliche Bars und Restaurants.

Outline Adventures hat eine Reihe unterschiedlicher MTB Tagestouren im Programm, abhängig von deinem Können und deiner bevorzugten Bikeart. Alle Touren dauern ca. 3 Stunden. Mietbikes können gegen einen Aufpreis auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden.

Die Tagestouren sind in der Regel auf die teilnehmenden Biker maßgeschneidert, je nach Fitnesslevel und Bikepräferenzen. Hauptsächlich gibt es diese vier Möglichkeiten, eine Biketour durch die suburbanen Waldgebiete und auf den Trails rund um Thessaloniki zu genießen:

  • Tour, die direkt am Outline Adventures Basiscenter im Stadtzentrum von Thessaloniki (Fortgeschrittene bis Alleskönner), Biketour von ca. 20 - 35 km
  • Tour mit Transfer in die Wälder von Thessaloniki (Anfänger bis Fortgeschrittene), Biketour von ca. 15 - 20 km
  • Tour mit mehrfachen Uplift-Shuttles für Downhill-Liebhaber (Fortgeschrittene bis Alleskönner), Biketour von 20 - 30 km
  • Enduro Megatour vom Gipfel des Chortiatis auf 800 m über dem Meeresspiegel bis zur Küstenlinie von Thessaloniki (Fortgeschrittene bis Alleskönner), Biketour von ca. 25 - 35 km

Highlights der Touren

  • Historische Sehenswürdigkeiten per Bike erkunden
  • Atemberaubende Ausblicke auf die Ägäis
  • Beginn und Ende aller Touren im Stadtgebiet von Thessaloniki
  • Verkostung lokalen Biers nach dem Biken

Reservierung/Buchung

Wenn Du Lust auf eine geführte Biketour in Thessaloniki hast, sende bitte eine Emailanfrage mit deinem bevorzugten Tourdatum, Tour und bevorzugter Bikeart an: info@outlineadventures.com

TAG:

DAUER:  – 

KOSTEN: 65 Euro (inklusive Leihbike)

FÜHRUNG NAME

OUTLINE ADVENTURES

ADDRESSE

Papamarkou 46, Thessaloniki 546 23, Greece

KONTAKT

+30 2310 270040

ACTIVITIES WITHOUT BIKE

SIGHTSEEING

AGIOS DIMITRIOS (THESSALONIKI)
GALERIUSBOGEN (THESSALONIKI)
WEISSER TURM (THESSALONIKI)
No hotels available
No restaurants available
No services available

SIGHTSEEING

back

GALERIUSBOGEN (THESSALONIKI)

GALERIUSBOGEN (THESSALONIKI)

ADDRESSE

Egnatia 144, Thessaloniki 546 22, Greece

KONTAKT

+30 2310 515944

Galeriusbogen in Thessaloniki: Auch unter dem Namen „Kamara“ bekannt, stammt der Galeriusbogen aus der Zeit der Antike und wurde als Triumphbogen erbaut. Seine Errichtung fällt in das frühe 4. Jahrhundert nach Christus. Auftraggeber des Monuments war der römische Kaiser C. Galerius Valerius Maximianus, der mithilfe dieses Denkmals auch nachfolgende Generationen an seinen geschichtsträchtigen Sieg über die Perser in Kleinasien erinnern wollte.

Als im Jahr 297 n.Chr. die Perser den Tigris überschritten, forderte Galerius die Gegner ohne vorheriges Einverständnis des Kaisers zu einer Schlacht heraus. Daraus resultierte eine Niederlage der Römer, jedoch fiel das römische Heer im folgenden Jahr in Armenien ein und besiegte somit die Perser. Dafür erhielt Galerius die Erlaubnis für die Errichtung eines Triumphbogens in Thessaloniki. Nach dem Rücktritt des damaligen Kaisers Diokletians übernahm Galerius dessen Nachfolge und soll zwischen 305 und 311 n. Chr. in Thessaloniki residiert haben.

Das ursprüngliche Aussehen des Galeriusbogens war dabei weitaus imposanter, als wir es von heute kennen: Statt aus einem bestand das Triumphdenkmal aus zwei Gewölbebögen, deren Mitte die wichtigste Kreuzung des antiken Thessaloniki markierte. Dort trafen die reichsweite Handelsstraße Via Egnatia und die Via Regia - der Weg, welcher zum kaiserlichen Palast führte - aufeinander.

Heute kann zwar nur noch ein Bruchteil des originalen Triumphbogens besichtigt werden, doch auch so lässt sich eine ungefähre Vorstellung von den eigentlichen, imposanten Dimensionen des Monuments machen. Die Pfeiler des Galeriusbogens wurden ringsum mit kunstvollen Reliefs verziert, die einen bemerkenswerten Einblick in die Kultur der römischen Antike bieten und Szenen darstellen, die von Kriegs- und Militärbildern über die Darstellung opulenter Festlichkeiten bis hin zu Szenen religiöser Zeremonien und kaiserlicher Huldigungen reichen. Der Galeriusbogen gehört zu den Hauptsehenswürdigkeiten während deiner Bikeferien in Thessaloniki und seiner Umgebung.

Geöffnet: 24 Stunden täglich zugänglich

Eintrittspreis: frei

GALERIUSBOGEN (THESSALONIKI)

ADDRESSE

Egnatia 144, Thessaloniki 546 22, Greece

KONTAKT

+30 2310 515944

KOMBINIERBARE GEFÜHRTE BIKETOUREN

THESSALONIKI MTB TAGESTOUREN (THESSALONIKI)
back

WEISSER TURM (THESSALONIKI)

WEISSER TURM (THESSALONIKI)

ADDRESSE

Leof. Nikis 79, Thessaloniki 546 21, Greece

KONTAKT

+30 2310 267 832

Weißer Turm (Lefkos Pyrgos): Majestätisch und imposant erhebt sich der „Lefkos Pyrgos“ am Ufer des Thermaischen Golfes unweit des Aristotelesplatzes von Thessaloniki. Zum Zeitpunkt seiner Errichtung in der Mitte des 16. Jahrhunderts war der Turm allerdings noch Teil einer größeren, von den Osmanen erbauten Festungsanlage entlang der Küste. Im Laufe der darauffolgenden Jahrhunderte diente er dann nicht nur verschiedenen Zwecken, sondern war der Bevölkerung Thessalonikis auch unter unterschiedlichen Namen bekannt - im 19. Jahrhundert beherbergte er beispielsweise ein berühmt-berüchtigtes Gefängnis, das ihm für lange Zeit den Beinamen „Blutiger Turm“ verlieh. Erst mit der Befreiung Griechenlands erhielt der Weiße Turm dann seinen charakteristischen Kalkanstrich und somit auch seinen heutigen Namen. Während der Existenz des Turmes diente dieser neben Befestigungsanlage und Gefängnis auch als Garnison, Waffenlager und Nahrungsmittellager aber auch als Wetterstation.

Das inzwischen zum Stadtmuseum umfunktionierte Monument eignet sich perfekt für ein erstes Kennenlernen Thessalonikis und seiner Geschichte, bietet Inspiration für weitere Museumsbesuche in der Stadt und verspricht ein abwechslungsreiches Besuchererlebnis für Jung und Alt.

Auf sechs Etagen, die über eine steinerne Wendeltreppe miteinander verbunden sind, kann die Geschichte Thessalonikis von Anbeginn der ersten Siedlungen in der Region bis hin zu den tragischen Ereignissen des 20. Jahrhunderts mitverfolgt und auf überaus interaktive Weise kennengelernt werden. Verweise auf andere Sehenswürdigkeiten sowie abschließend ein sagenhafter Ausblick über Thessaloniki auf der Plattform des Turmes machen dieses Museum zu einer besonderen geschichtlichen Zeitreise.

 

Geöffnet:
November bis März täglich von 9.00 – 16.00 Uhr
April – Oktober täglich von 8:00 - 20:00 Uhr

Klicke hier für weitere Informationen zu den aktuellen Öffnungszeiten des Weißen Turms

Eintrittspreis:
April bis Oktober: 4 Euro/Person
November bis März: 2 Euro/Person

WEISSER TURM (THESSALONIKI)

ADDRESSE

Leof. Nikis 79, Thessaloniki 546 21, Greece

KONTAKT

+30 2310 267 832

KOMBINIERBARE GEFÜHRTE BIKETOUREN

THESSALONIKI MTB TAGESTOUREN (THESSALONIKI)

Thessaloniki in General

Thessaloniki Allgemein

Thessaloniki γενικά

Thessaloniki allgemein: Eine Stadt der Vielfalt! In der Umgangssprache auch nur kurz Saloniki genannt ist sie mit etwa 360.000 Einwohnern im Stadtkern nach Athen die zweitgrößte Stadt Griechenlands. Zugleich ist die Stadt wirtschaftliches und kulturelles Zentrum der gesamten Region Makedonien, an den nordwestlichen Ausläufern des 1.200 Meter hohen Gebirges Chortiatis liegend.

Kulturell ist Thessaloniki vor allem von den verschiedenen Herrschaftseinflüssen seiner bewegten Vergangenheit geprägt. Aus der römischen Zeit die Reste des Kaiserpalastes. Dazu das Staatstheater, auch Odeion genannt. Vor allem Kirchen mit ihren zahllosen Mosaiken und Malereien aus beinahe zehn Jahrhunderten begeistern: darunter die „Agios Dimitrios“, welches zu Ehren des heiligen Dimitrios, dem Schutzpatron der Stadt, errichtet wurde und heutiges UNESCO-Weltkulturerbe ist. Zeitzeugen der osmanischen Herrschaft sind die Moscheen der Stadt, die türkischen Badehäuser und besonders das Wahrzeichen der Stadt: der „Lefkos Pyrgos“, der „weiße Turm“ direkt am Hafen. Aufgrund dieser kulturellen Vielfalt ist es nicht verwunderlich, dass Thessaloniki 1997 als europäische Kulturhauptstadt geführt wurde.

Daneben finden sich auch zahlreiche Plätze und Gegenden zum Durchatmen und Entspannen. Zahlreiche Marktplätze- und -hallen sowie Einkaufspassagen laden zum gemütlichen Schlendern ein. Das Nachtleben mit seinen Restaurants, Bars, Clubs und Tavernen bietet Gelegenheit, ereignisreiche Tage ausklingen zu lassen. Die umliegenden Vororte warten mit tollen Stränden oder zur aktiven Entspannung mit grünen Wäldern auf. Zu Unrecht oft nur als Durchreisestation verwendet, ist Saloniki eine bedeutende moderne Universitäts-, Messe-, Kultur-, Industrie- und Hafenstadt im Schnittpunkt wichtiger jahrtausendealter Verkehrswege.

Thessaloniki per Bike: Das grüne, hügelige Umland Thessalonikis ist für suburbanes Biken wie gemacht. Ob mit einer geführten Mountainbike-Tagestour von Outline Adventures oder individuell unterwegs: Das Terrain wird dein Bikerherz definitiv höher schlagen lassen. In den letzten Jahren wurden hier fantastische Trails für Biker aller Könnerstufen gebaut, die auch der stetig wachsenden lokalen MTB Community eine Menge Fahrspaß bei einer aktiven Auszeit von der pulsierenden Großstadt bieten. Auch das Stadtzentrum selbst mit seinen kulturellen Highlights kann man auf einer geführten, 12 km langen City-Tour des lokalen Anbieters Lets meet in Thessaloniki. Zudem ist die Stadt ein toller Ausgangspunkt für Mehrtagestouren nach Chalkidiki, Meteora oder zum legendären Berg Olymp.

Weitere Outdoor-Aktivitäten: In Thessaloniki hast du die Qual der Wahl: Ob der von grünen Wäldern durchzogene Norden oder der nahe gelegene Thermaische Golf im Süden mit den rundum traumhaften Strände von Perea, Nei Epivates und Agia Triadar: Diese beiden grünen Zonen der Stadt bieten Outdoor-Aktivitäten genug Raum. Ob Wassersport, Segeln, Wandern, Klettern in den Bergen oder einfach Sightseeing und Walking-Tours. Thessaloniki bietet alles und vielmehr, für jeden Geschmack!

 

Tourist-Information Thessaloniki

Tourist-Information Thessaloniki

Τουριστικές πληροφορίες Thessaloniki

ADDRESS

ADDRESSE

ΔΙΕΥΘΥΝΣΗ

Aristoteles Square, Thessaloniki 542 48, Greece

CONTACT

KONTAKT

ΕΠΙΚΟΙΝΩΝΙΑ

+30 2310 229070
GETTING THERE
ANREISE
ΠΩΣ ΝΑ ΦΤΑΣΩ
GETTING AROUND
NAHVERKEHR
ΜΕΣΑ ΜΕΤΑΦΟΡΑΣ
TRANSFER SERVICE
TRANSFERSERVICE
ΥΠΗΡΕΣΙΕΣ ΜΕΤΑΦΟΡΩΝ

Per Flugzeug: Die nächstgelegenen Flughäfen sind Thessaloniki, Volos und Athen.

Per Bus: Zwischen Thessaloniki , Volos (der größten Stadt auf Pelion), der Stadt Athen und vielen weiteren Destinationen in Griechenland und den verkehren regelmäßig öffentliche Busse

Per Fähre: Thessaloniki ist sehr gut an das Fährsystem angebunden, vor allem die Insel im nordostägäischen Inseln Griechenlands wie Thasos, Samothrake, Chios und Lesbos sind von hier aus erreichbar. Einen Überblick über alle Fährverbindungen von und nach Thessaloniki bekommt man unter www.ferries.gr.

Öffentliche Busse: Vom Flughafen aus stellt der Bus der Linie 78, ein Bus der städtischen Verkehrsbetriebe, eine zuverlässige und preisgünstige Möglichkeit dar, in die Stadt zu gelangen. Zahlreiche Buslinien fahren kreuz und quer durch die Stadt, kein Ort, kein Stadtteil, kaum eine Straße die man nicht per Bus erreichen könnte. Und das vom frühesten Morgen bis spät in die Nacht – an Werktagen sowie Sonn- und Feiertagen.

Taxis sind für Fahrten ab/bis Thessaloniki Flughafen, sowie im gesamten Stadtgebiet und zwischen den einzelnen Orten Makedoniens auf telefonische Anfrage verfügbar.

Mietwagen kann man in Thessaloniki günstig bekommen, wenn man sich rechtzeitig kümmert. Es ist auch möglich, einen exklusiven Transfer in in Thessaloniki vorbestellen.

Per Flugzeug: Die nächstgelegenen Flughäfen sind Thessaloniki, Volos und Athen.

Per Bus: Zwischen Thessaloniki , Volos (der größten Stadt auf Pelion), der Stadt Athen und vielen weiteren Destinationen in Griechenland und den verkehren regelmäßig öffentliche Busse

Per Fähre: Thessaloniki ist sehr gut an das Fährsystem angebunden, vor allem die Insel im nordostägäischen Inseln Griechenlands wie Thasos, Samothrake, Chios und Lesbos sind von hier aus erreichbar. Einen Überblick über alle Fährverbindungen von und nach Thessaloniki bekommt man unter www.ferries.gr.

Öffentliche Busse: Vom Flughafen aus stellt der Bus der Linie 78, ein Bus der städtischen Verkehrsbetriebe, eine zuverlässige und preisgünstige Möglichkeit dar, in die Stadt zu gelangen. Zahlreiche Buslinien fahren kreuz und quer durch die Stadt, kein Ort, kein Stadtteil, kaum eine Straße die man nicht per Bus erreichen könnte. Und das vom frühesten Morgen bis spät in die Nacht – an Werktagen sowie Sonn- und Feiertagen.

Taxis sind für Fahrten ab/bis Thessaloniki Flughafen, sowie im gesamten Stadtgebiet und zwischen den einzelnen Orten Makedoniens auf telefonische Anfrage verfügbar.

Mietwagen kann man in Thessaloniki günstig bekommen, wenn man sich rechtzeitig kümmert. Es ist auch möglich, einen exklusiven Transfer in in Thessaloniki vorbestellen.

Per Flugzeug: Die nächstgelegenen Flughäfen sind Thessaloniki, Volos und Athen.

Per Bus: Zwischen Thessaloniki , Volos (der größten Stadt auf Pelion), der Stadt Athen und vielen weiteren Destinationen in Griechenland und den verkehren regelmäßig öffentliche Busse

Per Fähre: Thessaloniki ist sehr gut an das Fährsystem angebunden, vor allem die Insel im nordostägäischen Inseln Griechenlands wie Thasos, Samothrake, Chios und Lesbos sind von hier aus erreichbar. Einen Überblick über alle Fährverbindungen von und nach Thessaloniki bekommt man unter www.ferries.gr.

Öffentliche Busse: Vom Flughafen aus stellt der Bus der Linie 78, ein Bus der städtischen Verkehrsbetriebe, eine zuverlässige und preisgünstige Möglichkeit dar, in die Stadt zu gelangen. Zahlreiche Buslinien fahren kreuz und quer durch die Stadt, kein Ort, kein Stadtteil, kaum eine Straße die man nicht per Bus erreichen könnte. Und das vom frühesten Morgen bis spät in die Nacht – an Werktagen sowie Sonn- und Feiertagen.

Taxis sind für Fahrten ab/bis Thessaloniki Flughafen, sowie im gesamten Stadtgebiet und zwischen den einzelnen Orten Makedoniens auf telefonische Anfrage verfügbar.

Mietwagen kann man in Thessaloniki günstig bekommen, wenn man sich rechtzeitig kümmert. Es ist auch möglich, einen exklusiven Transfer in in Thessaloniki vorbestellen.

Per Flugzeug: Die nächstgelegenen Flughäfen sind Thessaloniki, Volos und Athen.

Per Bus: Zwischen Thessaloniki , Volos (der größten Stadt auf Pelion), der Stadt Athen und vielen weiteren Destinationen in Griechenland und den verkehren regelmäßig öffentliche Busse

Per Fähre: Thessaloniki ist sehr gut an das Fährsystem angebunden, vor allem die Insel im nordostägäischen Inseln Griechenlands wie Thasos, Samothrake, Chios und Lesbos sind von hier aus erreichbar. Einen Überblick über alle Fährverbindungen von und nach Thessaloniki bekommt man unter www.ferries.gr.

Öffentliche Busse: Vom Flughafen aus stellt der Bus der Linie 78, ein Bus der städtischen Verkehrsbetriebe, eine zuverlässige und preisgünstige Möglichkeit dar, in die Stadt zu gelangen. Zahlreiche Buslinien fahren kreuz und quer durch die Stadt, kein Ort, kein Stadtteil, kaum eine Straße die man nicht per Bus erreichen könnte. Und das vom frühesten Morgen bis spät in die Nacht – an Werktagen sowie Sonn- und Feiertagen.

Taxis sind für Fahrten ab/bis Thessaloniki Flughafen, sowie im gesamten Stadtgebiet und zwischen den einzelnen Orten Makedoniens auf telefonische Anfrage verfügbar.

Mietwagen kann man in Thessaloniki günstig bekommen, wenn man sich rechtzeitig kümmert. Es ist auch möglich, einen exklusiven Transfer in in Thessaloniki vorbestellen.

2018-05-13T10:57:37+00:00

About the Author: